Irrtum und Änderung vorgehalten


Helios Klinikum München West ist wieder geöffnet!

Eine Aufnahme für eine Parkinson-Komplextherapie ist möglich.

Kontaktaufnahme über unser Sekretariat 089-88922630.


PASSAUER WOLF Bad Gögging

Wiederaufnahme der akutstationären Behandlung im Zentrum für Bewegungsstörungen des PASSAUER WOLF Bad Gögging

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu Beginn der Virusepidemie im April d. J. mussten wir alle elektiven, d. h. nicht unbedingt notwendigen stationären Behandlung in unserer Klinik für Bewegungsstörungen, absagen bzw. verschieben.

Aufgrund der erfreulichen Entwicklungen ist ab sofort ein Regelbetrieb wieder weitestgehend möglich. Das heißt, wir nehmen Parkinsonpatienten/-patientinnen und Patienten/Patientinnen mit Bewegungsstörungen zur akutstationären Behandlung (insbesondere zur multimodalen Parkinson-Komplexbehandlung) wieder auf.

Wie bislang sollten Sie zur Behandlung vom niedergelassenen Hausarzt oder Facharzt eingewiesen werden.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ergeben sich für den hiesigen Aufenthalt jedoch noch einige Besonderheiten:

         Zum Schutz unserer besonders vulnerablen Patienten müssen alle anreisenden Patienten ein negatives Ergebnis eines Covid-Abstriches, der nicht älter als drei Tage sein darf, mitbringen. Dieser Test kann entsprechend den gesetzlichen Regelungen ambulant erbracht und abgerechnet werden. Damit ist ein unmittelbarer Therapiebeginn nach Aufnahme in unserem Haus möglich.

            Des Weiteren belegen wir derzeit auch unsere 2-Bett-Zimmer in der Regel nur mit einem Patienten, um mögliche Infektionsrisiken weiterhin so gering wie möglich zu halten.

         Bei den Besucherregelungen richten wir uns nach den behördlichen Vorgaben, diese können sich jedoch ändern und werden von uns dementsprechend angepasst. Bitte beachten Sie dazu unsere Internetseite.

Wir freuen uns, dass wir den Regelbetrieb wieder weitestgehend aufnehmen können und Ihnen mit der gewohnten Qualität in unserem Neubau ein hochqualitatives Behandlungsangebot machen können.

Um einen Aufnahmetermin zu vereinbaren, erreichen Sie unsere Reservierung kostenfrei unter Telefonnummer 0800 000 730 63. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer des Chefarztsekretariates (09445/201 2501) jederzeit zur Verfügung.

Für den Herbst planen wir unsere jährliche Informationsveranstaltung für Parkinsonpatienten/
-patientinnen. Die mögliche Teilnehmerzahl und die bis dahin geltenden Hygienebestimmungen werden den Rahmen der Veranstaltung mit vorgeben. Sobald wir dazu genauere Angaben machen können, werden wir Sie darüber informieren.

Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen

PASSAUER WOLF Bad Gögging

PD Dr. Tobias Wächter

Chefarzt Neurologie


Klinikum Großhadern

Wir können jetzt wieder einen weitgehend normalen Betrieb der Ambulanz für Bewegungsstörungen und Parkinson anbieten. Auch für die Patienten mit Hirnstimulation.

Die Anmeldung erfolgt für Patienten, die hier schon bekannt sind:

Frau Maier-Anft (089-4400 76674)

Patienten, die hier noch nicht waren, müssen zunächst zu einem niedergelassenen Neurologen gehen, der dann eine Überweisung ausstellen kann. Dann erfolgt die Anmeldung auch über Frau Maier-Anft.

Mit freundlichen Gruß,

Prof. Dr. med. Kai Bötzel

Oberarzt für den Bereich Bewegungsstörungen

Klinikum Großhadern


Schön Klinik München Schwabing

 

Die Einschränkung für die vollstationäre Aufnahmen nach den Maßgaben der Allgemeinverfügung sind für die Parkinson-Fachklinik gelockert worden. Die Parkinson-Tagesklinik ist am 15. Juni wieder eröffnet worden.

Folgendes hat sich geändert:

Bei der Aufnahme in der Klinik

Es wird routinemäßig ein Rachen-Abstrich auf Corona-Infektion bei der stationären Aufnahme abgenommen. Dies ist dann mit einer Unterbringung bis zum Vorliegen des Ergebnisses (in der Regel am Morgen nach der ersten Nacht) im Einzelzimmer sowie dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) verbunden.

Während des stationären Aufenthaltes

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (MNS, medizinische Maske, ggfs. auch genähte Stoffmaske) gilt für das Personal als auch für Patienten. Die Abstandsregeln müssen auch beim Tragen eines MNS eingehalten werden.

Ist bei beiden Zimmernachbarn der Corona-Test negativ, erfolgt in der Regel die Unterbringung im Doppelzimmer. Die Einnahme von Mahlzeiten erfolgt im Zimmer. Gruppentherapien sind möglich, wenn die Abstandsregeln eingehalten werden können. Manche Therapien mit engerem Kontakt erfordern spezielle Schutzmaßnahmen (z.B. Tragen eines Visiers während der logopädischen Behandlung). Es gelten Besuchsregeln (nur eine Person pro Patient).

Infos Stand 15.06.2020

Mit freundlichen Grüßen

Andres Ceballos-Baumann
Prof. Dr. A. Ceballos-Baumann

Chefarzt
Abt. für Neurologie und klinische Neurophysiologie mit
Parkinson-Fachklinik
Schön Klinik München Schwabing
Parzivalplatz 4
80804 München
Tel: +49 89 36087 131
Fax: +49 89 36087 240
aceballos-baumann@schoen-klinik.de

www.schoen-klinik.de


Klinikum rechts der Isar

Liebe Patientinnen und Patienten!

Wir haben im Wesentlichen wieder normalen Ambulanzbetrieb.
D.h. sowohl Neuvorstellungen als auch Wiedervorstellungen von Patienten sind sowohl ambulant als auch stationär mit Terminvereinbarung wieder möglich.
Dies natürlich unter Beachtung der erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen (z.B. Besuche auf Station nur eingeschränkt, strenge Hygienemaßnahmen in der Ambulanz und auf Station etc) .

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Haslinger

Paul Lingor

leitende Oberärzte des Bereichs Bewegungsstörungen

Klinik und Poliklinik für Neurologie

Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München


Asklepios Stadtklinik Bad Tölz und des Asklepios Gesundheitszentrums Bad Tölz

Alle Krankenhäuser sind gleichermaßen von der aktuellen COVID-19-Pandemie betroffen – so auch wir.

Die Einschränkungen betreffen alle Bereiche, wir sind aber bemüht, die bestmögliche Versorgung unserer Patienten auch in diesen schwierigen Zeiten sicherzustellen.

Stationäre Rehabilitation:

Wir nehmen weiterhin Patienten aus anderen Krankenhäusern zur stationären Rehabilitation auf.

Wenn unvermeidbar, sind Aufnahmen auch von zu Hause aus möglich, allerdings mit Einschränkungen:

Im Vorfeld müssen wir die Dringlichkeit der Aufnahme abfragen und klären, ob ein Risiko für eine aktive COVID-19-Infektion vorliegt.

Multimodale Komplextherapie bei M. Parkinson („Parkinsonkomplextherapie“):

Eine Aufnahme zur Parkinsonkomplextherapie ist eingeschränkt weiterhin möglich. Zuvor müssen wir telefonisch die Dringlichkeit einer stationären Therapie überprüfen und ob Anzeichen für eine COVID-19-Infektion vorliegen könnten.

Notfälle:

Ansonsten stehen wir weiterhin rund um die Uhr für die ambulante und stationäre Notfallversorgung zur Verfügung. Dabei möchten wir Sie bitten -  soweit möglich - im Vorfeld telefonisch Kontakt mit uns aufzunehmen.

Telefonische Beratung:

Patienten, die im Hause bekannt sind, können sich in dringenden Fällen oder wenn Versorgungsengpässe bei den niedergelassenen Kollegen bestehen, telefonisch zur etwaigen Beratung bei uns melden. Hierbei können auch Rezepte (nur Privatrezepte) ausgestellt und verschickt werden.

In den genannten Fällen erreichen Sie uns tagsüber unter 08041/507-2002 und darüber hinaus unter 08041/507-01 oder per Email unter f.castrop@asklepios.com.

Besuche bei stationären Patienten:

Ab 09.05.2020 wurde das allgemeine Besuchsverbot gelockert.

Weiterhin gelten jedoch Beschränkungen:

Es ist nur einer Besuchsperson pro Tag erlaubt, einen Patienten zu besuchen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass alle Besucher an unserer Pforte registriert werden und durchgehend einen Mund-Nase-Schutz tragen müssen.

Unsere Besuchszeiten sind Montag bis Freitag 11:00 bis 18:00 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen 10:00 bis 16:00 Uhr.

Eine maximale Besuchsdauer von einer Stunde sollte bitte eingehalten werden.

Dr. Florian Castrop (Leitender Oberarzt)                             
Prof. Dr. Rüdiger Ilg (Chefarzt)


Bewegungsstörungsambulanz am MPI für Psychiatrie

Wir bieten im Kontext der Corona-Virus-Epidemie alle mit unseren Patienten bereits vereinbarten Termine als Telefontermine an und rufen Sie von  zur vereinbarten Zeit unter der bei uns hinterlegten Telefon­nummer an.

In der Regel versuchen wir auch, Sie in den Tagen davor nochmals über diese Vorgehensweise zu informieren.

Zur Vermeidung ambulanter Kontakte als potentielle Gefährdungsquelle  von Mitarbeitern und stationären Patienten, aber vor allem auch für Sie selbst (durch Wege und vermeidbare persönliche Kontakte), müssen wir dies derzeit leider so handhaben.

Nur in Notfällen können wir die Ambulanztermine wie geplant vor Ort wahrnehmen, hierfür ist in jedem Fall ein telefonischer Kontakt vorher notwendig (089-30622-230).

Nach der Corona-Virus-Pandemie finden selbstverständlich wieder die gewohnten  Ambulanz-Termine mit Ihnen statt.

Mit herzlichem Dank für Ihr Verständnis

OA Dr. P. G. Sämann

Ambulanz für Bewegungsstörungen


Schön Klinik Bad Aibling

Stationäre und ambulante Behandlung erfolgten weitestgehend normal - unter Einhaltung der erforderlichen Hygienestandards.

Statioäre Behandlung erfolgt z.Zt. immer mit Einzelzimmer und COVI-Test am Anfang.

Die Lockerung der Kontaktbeschränkungen erfolgt dann erst, wenn das negative Testergebnis vorliegt.

Die Präsenzveranstaltungen mit Informationen für Patienten und Angehörige finden voraussichtlich ab 09/2020 statt.

Anmeldung zur Behandlung:

Stationär inklusive Parkinson Komplexbehandlung 08061 / 903 –  1315

Ambulanz (GKV mit Überweisung vom Neurologen) 08061 / 903 – 57025

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. med. Klaus Jahn
Chefarzt Schön Klinik Bad Aibling