Irrtum und Änderung vorgehalten


Helios Klinikum München West ist wieder geöffnet!

Zentrale Notaufnahme

Telefon(089) 8892-2339

Öffnungszeiten 24 Stunden / 7 Tage


PASSAUER WOLF Bad Gögging

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der Virusepidemie sind wir gehalten, alle elektiven, das heißt nicht unbedingt notwendigen, stationären Behandlungen von Patienten zu verschieben. Dies betrifft leider auch viele Behandlungen von Patienten mit Morbus Parkinson in unserer Fachklinik des PASSAUER WOLF Bad Gögging.

In Notfällen sind wir natürlich für Sie da! Unser Haus ist weiterhin geöffnet und steht für dringlich notwendige, nicht verschiebbare Behandlungen von Parkinsonpatienten zur Verfügung. Sollte es bei Ihnen einen dringlichen odernotfallmäßigen Behandlungsbedarf geben, nehmen Sie oder Ihr behandelnder Arzte (Hausarzt oder Facharzt) bitte direkt Kontakt mit dem Chefarztsekretariat (Tel.: 09445-201-2501) auf, um den notwendigen Aufenthalt zu organisieren.

Wir sind auch in Zukunft für Sie da! Sobald als möglich wird die elektive Behandlung von Akutpatienten in unserem Haus wiederaufgenommen. Patienten, die sich bei uns zur Parkinsonkomplexbehandlung angemeldet hatten und deren Aufenthalt verschoben werden musste, werden zeitgerecht informiert, damit ein neuer Aufnahmetermin vereinbart werden kann. Sollten Sie in den nächsten Wochen eine Parkinsonkomplexbehandlung in unserem Zentrum für Bewegungsstörungen verordnet bekommen haben, können Sie sich gerne wie gewohnt anmelden. Ein Aufnahmetermin wird Ihnen dann baldmöglichst mitgeteilt.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer Chefarztsekretariat (09445-201-2501) jederzeit zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen


Klinikum Großhadern

Wegen der Virus-Epidemie haben wir unsere ambulanten Kontakte erheblich eingeschränkt, aber nicht völlig runtergefahren.

Für die Patienten, die sich im Klinikum Großhadern wegen Morbus Parkinson schon einmal vorgestellt haben, bieten wir an, dass wir eventuelle Fragen, soweit es geht, telefonisch klären.

Auch können wir Rezepte für die Patienten, die sich hier schon einmal vorgestellt haben, zuschicken.

Man kann uns unter der bekannten Nummer 44007-3690 erreichen. Von dort (Anmeldung) werden die Gespräche dann zu den jeweiligen Ärzten durchgestellt.

 

In Einzelfällen (Notfällen) können wir auch ambulante Patienten hier untersuchen. Das sollte aber soweit wie möglich vermieden werden, besonders um eine Gefährdung der Patienten zu vermeiden. Aber zum Beispiel für die Patienten, die einen Hirnschrittmacher haben, ist dies zum Teil nicht zu umgehen und wir machen das dann auch.

 

Ergänzung / Änderung 11.5.20

Die Parkinson-Ambulanz wird derzeit von Herrn Prov. Dr. Bötzel,  von Herrn Dr. med. Urban Fietzek und von Frau Sabrina Katzdobler durchgeführt. Wegen der Corona-Epidemie wurden in den letzten Wochen nur Notfall-Patienten hier ambulant betreut. Dies wird jetzt wieder etwas gelockert. Wir können aber nicht so viele Patienten ambulant sehen, weil Abstandsregeln etc. die Anzahl der Patienten einschränken. Neue Patienten müssen nun etwas länger auf einen Termin warten. Daher machen wir für die Patienten, die bei uns bereits bekannt sind (und nur für diese) telefonische Sprechstunden und Video-Sprechstunden. Alle Anmeldung der Parkinson-Sprechstunde laufen über Frau Maier-Anft (89 4400 76674).

 

Mit freundlichen Gruß,

Prof. Dr. med. Kai Bötzel

Oberarzt für den Bereich Bewegungsstörungen

Klinikum Großhadern


Schön Klinik München Schwabing

Die Parkinson-Fachklinik an der Schön Klinik München Schwabing schränkt die stationäre Aufnahme ein und hat die Tagesklinik geschlossen.

 

In der Parkinson-Fachklinik an der Schön Klinik München Schwabing werden aufgrund der COVID19-Pandemie vorsorglich nur noch Parkinson-Patienten aufgenommen, bei der eine Verschiebung der stationären Behandlung nach eingehender telefonischer Prüfung im Vorfeld ärztlich nicht verantwortet werden kann. Außerdem wurde ein strenges Besuchsverbot eingeführt.

 

Die Ende 2019 angekündigten Parkinson-Aktionstage vor dem Welt-Parkinson-Tag im April wollen wir im Herbst nachholen, sofern die Situation es zulässt. Auch die regulären Parkinson-Infos und Angehörigengruppen sind abgesagt worden. Bis wann diese Einschränkungen gelten, hängt von der Entwicklung der Pandemie ab.

 

Die große Mehrheit unserer Parkinson-Patienten ist zwischen 50 und 80 Jahre alt. Viele haben Begleiterkrankungen. Damit gelten sie als Risikopatienten im Rahmen von COVID19. Deshalb sollten Parkinson-Patienten derzeit keine aufschiebbaren Krankenhaus Aufenthalte antreten. Der Aufnahmestopp von elektiven Patienten entspricht der Verfügung des Bayerischen Gesundheitsministerium und den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts

 

Um die Versorgung unserer Parkinson-Patienten sicherzustellen bieten wir eine telefonische Beratung an (Chefarzt-Sekretariat Prof. Ceballos-Baumann, Telefon 089 36087-124, Anmeldung auch über hhensel@schoen-klinik.de oder FAX 089 36087-240) und weiten unser telemedizinisches Angebot aus. Die Parkinson-Ambulanz eingeschränkt auf Parkinson-Notfall-Situationen insbesondere für Patienten mit tiefer Hirnstimulation und Medikamentenpumpen bleibt geöffnet.

 

Mit freundlichem Gruß,

Prof. Dr. A. Ceballos-Baumann
Chefarzt
Abt. für Neurologie und klinische Neurophysiologie mit
Parkinson-Fachklinik


Klinikum rechts der Isar

Liebe Patientinnen und Patienten!

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation mussten auch wir in unserer Klinik alle planbaren ambulanten und stationären Patientenkontakte in der Parkinson- und Bewegungsstörungsambulanz, v.a. auch zu Ihrem Schutz, auf ein Minimum reduzieren.

Daher bitten wir Patienten, die sich bei uns erstmals zur Behandlung bzw. Abklärung vorstellen möchten, sich nach Möglichkeit etwas zu gedulden und den Termin zu verschieben.

Ähnliches gilt für Patienten, die bereits in unserer Behandlung sind. Notwendige Rezepte können telefonisch bei uns bestellt werden, wir schicken sie Ihnen dann zu.

Hierzu bitten wir Sie, unsere Ambulanzaufnahme unter 089-4140-4630 zu kontaktieren.

Sollte eine persönliche Vorstellung aus medizinischen Gründen unbedingt zeitnah erforderlich sein (z.B. bei akuter Verschlechterung des Zustandes, bei Problemen mit Hirnschrittmachern oder Pumpen), so ist dies natürlich weiterhin möglich, sollte aber unter der unten angegebenen Nummer kurz vorab geklärt werden und der Termin entsprechend vorgeplant werden.

Hierzu und falls es dringende Fragen gibt, die wir telefonisch klären können, sind wir unter o.a. Nummer oder der Nummer 089-4140-8233 erreichbar, bei Bedarf werden Sie dann zu den Ärzten verbunden bzw. bieten wir einen Rückruf an.

Weitere Informationen zu Parkinson und Corona auch unter

https://www.parkinson-gesellschaft.de/corona

Bernhard Haslinger

Paul Lingor

leitende Oberärzte des Bereichs Bewegungsstörungen

Klinik und Poliklinik für Neurologie

Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München


Asklepios Stadtklinik Bad Tölz und des Asklepios Gesundheitszentrums Bad Tölz

Alle Krankenhäuser sind gleichermaßen von der aktuellen COVID-19-Pandemie betroffen – so auch wir.

Die Einschränkungen betreffen alle Bereiche, wir sind aber bemüht, die bestmögliche Versorgung unserer Patienten auch in diesen schwierigen Zeiten sicherzustellen.

Stationäre Rehabilitation:

Wir nehmen weiterhin Patienten aus anderen Krankenhäusern zur stationären Rehabilitation auf.

Wenn unvermeidbar, sind Aufnahmen auch von zu Hause aus möglich, allerdings mit Einschränkungen:

Im Vorfeld müssen wir die Dringlichkeit der Aufnahme abfragen und klären, ob ein Risiko für eine aktive COVID-19-Infektion vorliegt.

Multimodale Komplextherapie bei M. Parkinson („Parkinsonkomplextherapie“):

Eine Aufnahme zur Parkinsonkomplextherapie ist eingeschränkt weiterhin möglich. Zuvor müssen wir telefonisch die Dringlichkeit einer stationären Therapie überprüfen und ob Anzeichen für eine COVID-19-Infektion vorliegen könnten.

Notfälle:

Ansonsten stehen wir weiterhin rund um die Uhr für die ambulante und stationäre Notfallversorgung zur Verfügung. Dabei möchten wir Sie bitten -  soweit möglich - im Vorfeld telefonisch Kontakt mit uns aufzunehmen.

Telefonische Beratung:

Patienten, die im Hause bekannt sind, können sich in dringenden Fällen oder wenn Versorgungsengpässe bei den niedergelassenen Kollegen bestehen, telefonisch zur etwaigen Beratung bei uns melden. Hierbei können auch Rezepte (nur Privatrezepte) ausgestellt und verschickt werden.

In den genannten Fällen erreichen Sie uns tagsüber unter 08041/507-2002 und darüber hinaus unter 08041/507-01 oder per Email unter f.castrop@asklepios.com.

Besuche bei stationären Patienten:

Ab 09.05.2020 wurde das allgemeine Besuchsverbot gelockert.

Weiterhin gelten jedoch Beschränkungen:

Es ist nur einer Besuchsperson pro Tag erlaubt, einen Patienten zu besuchen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass alle Besucher an unserer Pforte registriert werden und durchgehend einen Mund-Nase-Schutz tragen müssen.

Unsere Besuchszeiten sind Montag bis Freitag 11:00 bis 18:00 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen 10:00 bis 16:00 Uhr.

Eine maximale Besuchsdauer von einer Stunde sollte bitte eingehalten werden.

Dr. Florian Castrop (Leitender Oberarzt)                             
Prof. Dr. Rüdiger Ilg (Chefarzt)


Bewegungsstörungsambulanz am MPI für Psychiatrie

Wir bieten im Kontext der Corona-Virus-Epidemie alle mit unseren Patienten bereits vereinbarten Termine als Telefontermine an und rufen Sie von  zur vereinbarten Zeit unter der bei uns hinterlegten Telefon­nummer an.

In der Regel versuchen wir auch, Sie in den Tagen davor nochmals über diese Vorgehensweise zu informieren.

Zur Vermeidung ambulanter Kontakte als potentielle Gefährdungsquelle  von Mitarbeitern und stationären Patienten, aber vor allem auch für Sie selbst (durch Wege und vermeidbare persönliche Kontakte), müssen wir dies derzeit leider so handhaben.

Nur in Notfällen können wir die Ambulanztermine wie geplant vor Ort wahrnehmen, hierfür ist in jedem Fall ein telefonischer Kontakt vorher notwendig (089-30622-230).

Nach der Corona-Virus-Pandemie finden selbstverständlich wieder die gewohnten  Ambulanz-Termine mit Ihnen statt.

Mit herzlichem Dank für Ihr Verständnis

OA Dr. P. G. Sämann

Ambulanz für Bewegungsstörungen


Schön Klinik Bad Aibling

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, liebe Angehörige,

Wir tun alles um die Gesundheit von Patienten und Mitarbeitern während der Corona-Pandemie zu schützen. Das bedeutet, dass während eines stationären Aufenthalts besondere Maßnahmen ergriffen werden, die Sie sonst nicht gekannt haben. Dazu möchten wir Sie informieren.

Es gelten sehr strenge Hygieneregeln inklusive Mund-Nasen-Schutz für alle Mitarbeiter und Patienten. Weil es immer wieder Menschen ohne Beschwerden und Symptome gibt, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, sind regelmäßige und flächendeckende Tests erforderlich:

·       Alle Mitarbeiter mit Patientenkontakt werden wöchentlich auf das Corona-Virus getestet.

·       Alle neu aufgenommenen Patienten erhalten auf einer speziellen Aufnahmestation ein Einzelzimmer, das in den ersten Tagen bis zum Erhalt eines negativen Corona-Tests nur zu Untersuchungen mit entsprechenden Schutzmaßnahmen (Begleitung durch das Personal, Tragen eines Mund-Nasen-Schutz) verlassen werden darf.

·       Patienten werden im Verlauf wöchentlich auf das Corona-Virus getestet.

·       Besuche auf der Station sind nicht möglich. Bei kurzen Aufenthalten sollte auf Besuche ganz verzichtet werden. Prinzipiell sind Besuche durch eine bestimmte Person nach Voranmeldung in einem gesonderten Bereich (im Eingangsbereich der Klinik) möglich.

Diese Maßnahmen sind für Sie als Patienten und Angehörige gewöhnungsbedürftig und eine Belastung. Die Maßnahmen sind aber wichtig, damit wir die erforderliche Diagnostik und Therapie sicher durchführen können. Wir gehen mit unseren Maßnahmen weit über die empfohlenen Standards hinaus, um Ihnen und uns die optimale Sicherheit zu geben.

Anmeldung zur Behandlung:

Stationär inklusive Parkinson Komplexbehandlung 08061 / 903 –  1315

Ambulanz (GKV mit Überweisung vom Neurologen) 08061 / 903 – 57025

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. med. Klaus Jahn
Chefarzt Schön Klinik Bad Aibling


Logo: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Hier finden Sie weitere aktuelle Meldungen:

https://www.stmas.bayern.de/aktuelle-meldungen/index.php